Sichtprüfung (VT)

Die Sichtprüfung als zerstörungsfreies Prüfverfahren wurde genormt in der DIN EN 13018 (Allgemeine Grundlagen der Sichtprüfung). In dieser Norm wird das Verfahren auch unterschieden zwischen: Direkte Sichtprüfung ohne Hilfsmittel (also Betrachtung der Prüffläche mit dem bloßen Auge), direkte Sichtprüfung mit Hilfsmittel (optische Hilfsmittel wie z. B. Lupen, Endoskope, Spiegel), indirekte Sichtprüfung (mit Kamera, Videoskop usw.) Der Abschluss kann nur nach dem Bestehen der zerstörungsfreien Werkstoffprüfung erlangt werden. Die Prüfung erfolgt am letzten Seminartag.

Eindring Prüfungen (PT)

Das Prüfverfahren (nach DIN EN ISO 3452-1, früher DIN EN 571-1: Eindringprüfung, allgemeine Grundlagen) bietet die Visualisierung von Material-Fehlern im Tausendstelmillimeterbereich. Mit der zerstörungsfreien Werkstoffprüfung Eindringprüfung sind bspw. Risse, Überlappungen und Poren erkennbar.

Magnetpulver Prüfung (MT)

Die Magnetpulverprüfung (auch Magnetpulverrissprüfung, Fluxprüfung oder Fluxen genannt) ist ein Verfahren zum Nachweis von Rissen in oder nahe der Oberfläche. Durch die Schulung und anschließende Prüfung erhalten Sie ein Zertifikat MT2 nach EN ISO 9712 im Industriesektor Is bzw. nach DGR 2014/68/EU.

Ultraschallprüfung (UT)

Diese zerstörungsfreie Werkstoffprüfung umfasst verschiedene Prüfverfahren, mit denen das Verhalten und die Werkstoffkenngrößen von normierten Werkstoffproben (Materialanalytik) oder fertigen Bauteilen (Bauteilprüfung) unter mechanischen, thermischen oder chemischen Beanspruchungen ermittelt werden.

Durchstrahlungprüfung (RT)

Diese Prüfung wird bei punktueller Erkennbarkeit von Fehlstellen verwendet. Innenliegende Unregelmäßigkeiten werden in anderen Schwarztönen abgebildet. Hier werden vor allem Träger mit geringem Prüfvolumen bevorzugt, da ein dickes Prüfvolumen die Fehlstellen schlecht erkennen lässt.

Filmauswertung (FAW)

Die Schulung und Prüfung für dieses Verfahren richtet sich an erfahrene Mitarbeiter mit fundierten Kenntnissen in der Produktion. Von ihnen wird häufig gefordert, Filme richtig auszuwerten, ohne dass sie jedoch selbst Durchstrahlungsaufnahmen erstellen müssen.

Zerstörungsfreie Prüfverfahren – Ausbildung in München

Mit der zerstörungsfreien Werkstoffprüfung in München gemäß DIN EN ISO 9712 ermöglichen wir eine gewissenhafte ZFP nach neuesten Maßstäben und aktuellen Standards. An unserem Standort in München schulen wir Sie zu folgenden zerstörungsfreien Prüfverfahren:

Zerstörungsfreie Werkstoffprüfung mittels

ZFP als Rezertifizierungsprüfung

Jeder regulär angesetzte Prüfungstermin kann auch für eine Rezertifizierungsprüfung in München genutzt werden. Die Vorbereitung erfolgt an den Tagen vor der Prüfung nach Rücksprache mit unserem Prüfpersonal.

SECTOR Cert Zertifikat MT3