Filmauswertung

huber-bilder-3-mit-logo-werkstoffpruefer-muenchen

Unsere zerstörungsfreie Prüfverfahren "Filmauswertung"

Die Filmauswertung (FAW)

Diese Schulung richtet sich an erfahrene Mitarbeiter mit fundierten Kenntnissen in der Produktion. Von ihnen wird häufig gefordert, Filme richtig auszuwerten, ohne dass sie jedoch selbst Durchstrahlungsaufnahmen erstellen müssen. Die normalerweise bis zu fünf-wöchige Ausbildung zum vollwertigen Röntgenprüfer Stufe 2 kann durch Bündelung und Fokussierung der Inhalte für die Auswertung von Durchstrahlungsaufnahmen von Schweißnähten auf sieben Tage verkürzt werden. Mehr Informationen zur Magnetpulverprüfung finden Sie hier.

Zunächst werden die Funktionsweise und die Einflußgrößen der Durchstrahlungsprüfung so vermittelt, wie sie dann auch in der Durchführungsnorm EN ISO 17636-1 (früher EN 1435) praktisch umgesetzt -und vom Filmauswerter kontrolliert werden.

Zweiter Schwerpunkt ist die Benennung und die Auswertung von Schweißnahtunregelmäßigkeiten anhand typischer Regelwerke wie EN ISO 5817, EN 12517-1 und AD HP 5/3 im Vergleich. Dieser Lehrgang vermittelt die theoretischen und praktischen Fertigkeiten zur unangreifbaren Beurteilung einer Durchstrahlungsaufnahme dahingehend, ob die Aufnahme überhaupt normgerecht und auswertbar ist (=Filmbetrachtung) und zum anderen, ob die gefundenen Anzeigen zulässig sind (=Filmauswertung).

Ausbildung und Prüfung ermöglichen ein auf die Auswertung von Schweißnahtfilmen eingeschränktes Zertifikat RT2 nach EN ISO 9712 im Industriesektor Pw.

 

Inhalte

  • Schweißnähte und Nahtfehler
  • Güteanforderungen an Schweißverbindungen
  • Schweißnahtfehler im Durchstrahlungsbild
  • Einflüsse auf den Bildkontrast
  • Bildauflösung und Verzerrung
  • Kontrolle der Aufnahmetechnik
  • Auswertetechnik für Durchstrahlungsbilder
  • Beurteilung nach Regelwerken

Übungen und Normen zur Durchführung und Auswertung von Durchstrahlungsaufnahmen

Wir haben Ihr Interesse geweckt?

Mehr über zerstörungsfreie und zerstörende Prüfungen erfahren.